Gemüse im Portrait: Aubergine

Aubergine

Aubergine

Die Aubergine stammt aus Asien und gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Es gibt drei Varianten von Auberginen: rund und eierförmig (esculentum), lang und schlank (erpentinum) und besonders kleine Früchte (depressum).

In Deutschland wird überwiegend die Variante „esculentum“ verkauft. In Österreich wird sie überings auch „Melanzani“ genannt.

Das Gemüse kann das ganze Jahr über im Supermarkt und auf Wochenmärkten gekauft werden.

Da Auberginen zu fast 93% aus Wasser bestehen, haben sie auch nur sehr wenig Kalorien – Sie kommen auf nur ca. 25 Kilokalorien auf 100g und sind so gerade bei Menschen die Abnehmen möchte sehr beliebt.

Auberginen sind in der Zubereitung sehr vielfältig und können so geschmort, gefüllt, im Ofen gebacken, paniert, frittiert, gegrillt, gekocht, mit Wasserdampf zubereitet oder aber als Püree zubereitet und genossen werden. Durch diese Vielfältigkeit wird sie gerade in der vegetarischen- und veganen Küche sehr geschätzt.

Das Gemüse ist aber vor allem in der mediterranen, orientalischen und türkischen Küche zu finden.

Die Aubergine ist reich an den Mineralien Kalium und Kalzium sowie an den Vitaminen A, B und C.

Werden Auberginen überreif, so verfärbt sich die äußere Haut und geht ins braune bis gelbe über.
Des Weiteren verliert sie auch ihren Glanz und wirkt matt und trocken.

Nährwerte Aubergine

Menge pro 100g

  • Kalorien: 25 kcal
  • Kohlenhydrate: 6 g
  • Protein: 1 g
  • Fett: 0,2 g

Mineralien Aubergine

Menge pro 100g

  • Eisen: 0,2 mg
  • Kalium: 229 mg
  • Kalzium: 9 mg
  • Magnesium: 14 mg
  • Natrium: 2 mg

Vitamine Aubergine

Menge pro 100g

  • Vitamin A: 0 mg
  • Vitamin B: 0,03 mg
  • Vitamin B6: 0,1 mg
  • Vitamin C: 2,2 mg
  • Vitamin D: 0 IU

Aubergine Rezepte

Kartoffeln mit Auberginen Dip vegan

Kartoffeln mit Auberginen Dip vegan

Ein sehr leckeres veganes Gericht. Es enthält nur wenig Fett und dazu auch noch wenig Kohlenhydrate. Ein perfekter Fitness Snack für einen Filmabend.

 

von Iks

2 thoughts on “Gemüse im Portrait: Aubergine

  1. Anna says:

    Die Aubergine hatte ich ja gar nicht auf dem Schirm. Danke, dass ihr mich darauf aufmerksam gemacht habt. Finde Essen, das viel Volumen hat einfach super in der Diät. Dann muss ich nicht hungrig ins Bett gehen…
    Super Artikel 🙂

  2. Torstenn says:

    Sieht ja richtig geil aus ! 🙂 man habe ich Hunger bekommen. Wusste gar nicht wie Gesund eine Aubergine (also 100 Gramm sind) das ist ja richtig traurig wie wenig davon gesagt wird. Muss die jetzt unbedingt in meinem Essens Plan einbauen danke dafür.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.