Was sind Supplemente?

Supplemente sind Nahrungsergänzungsmittel, die für eine erhöhte Versorgung durch bestimmte Nährstoffe sorgen.

Gerade im Bereich Fitness und Sport werden diese Supplemente besonders viel konsumiert. Hierbei muss klar gesagt werden, dass es sich bei den Supplementen die in Shops erhältlich sind, nicht um Drogen oder sogar Anabolika handelt.Oft werden leider Anabolika und einfache Proteinshakes über einen Kamm geschert. Supplemente sorgen für eine erhöhte Versorgung verschiedener Nährstoffe (je nach Supplement
unterschiedlich).
Supplemente werden in vielen Formen angeboten. Die meist verbreitetsten Varianten sind hierbei Pulver für Shakes (Whey Protein, Casein Protein, Erbsenprotein, Sojaprotein etc.), Kapseln, Riegel oder bereits fertig gemischte Getränke.

Jedes Supplement sorgt dafür, dass bestimmte Nährstoffe schnell und in erhöhter Form dem Körper
zugeführt werden.

Können die Nährstoffe dem Körper auch über die normale Ernährung zugeführt werden?

Ja und Nein – Natürlich kann der Körper die meisten Nährstoffe auch über eine gesunde und ausgewogene Ernährung gewinnen. Aber über Supplemente geht dies bedeutend einfacher.
Wer viel Sport macht, weiß, dass eine gesunde Ernährung und die Zufuhr von den benötigten Nährstoffen sehr zeitaufwändig ist.

Hier ein Beispiel: Um dem Körper am Abend rund 30g langsames Protein zur Verfügung zu stellen, musst du ca. 250g Magerquark zu dir nehmen. Dabei nimmst du aber auch rund 10g Kohlehydrate zu dir. Da Magerquark pur nicht sonderlich schmeckt, wirst du evtl. andere Lebensmittel hinzu mischen und so Nährstoffe wie Kohlehydrate zusätzlich einnehmen. Anstatt Magerquark, kannst du auch einen Caseinshake (gleiche Wirkung wie Magerquark) zu dir nehmen. Ein Caseinshake mit rund 40g Caseinprotein kommt auch auf ein Proteingehalt von rund 30g und hat dabei nur 4,8g Kohlehydrate. Zusätzlich ist der Caseinshake auch innerhalb von 2 Minuten gemacht und nach 3 weiteren Minuten im Körper.

Im Klartext heißt dies, dass Supplemente dir Zeit und Aufwand einsparen. Seien es Proteinshakes, Riegel oder auch Kapseln. Dazu muss aber auch gesagt werden, dass Nahrungsergänzungsmittel wirklich nur Nahrungsergänzungsmittel sind und eine gesunde und ausgewogene Ernährung nicht ersetzen.

Supplemente und Muskelaufbau?

Muscular man holding container of training supplementsWenn du dich bereits mit dem Aufbau von Muskelmasse beschäftigt hast oder im Fitnessstudio trainierst, wirst du sicherlich den Begriff „Supplemente“ oder „Nahrungsergänzungsmittel“ schon einmal gehört haben.

Sind Supplemente für den Muskelaufbau zwingend erforderlich?

Erforderlich sind sie für den Aufbau von Muskelmasse nicht, aber sie unterstützen dich dabei. Und zwar so, dass du durch die Einnahme von Supplementen eine erhöhte Zufuhr bestimmter Nährstoffe erhältst, die für den Aufbau von Muskelmasse erforderlich ist.

Diese Nährstoffe können auch über eine gesunde und ausgewogene Ernährung dem Körper zugeführt werden, gestaltet sich aber in der Menge und wenn ein Blick auf Kosten und Zeitfaktor gelegt wird um einiges schwieriger. Daher unterstützen Supplemente den Muskelaufbau.

Welche Supplemente sollte der Mensch konsumieren?

Das kann pauschal nicht gesagt werden, da dies auf die Ernährung des jeweiligen Menschen ankommt.
Das gängigste Nahrungsergänzungsmittel ist das so genannte Whey(Molke) Proteinpulver. Whey ist
ein Protein, welches den Körper besonders schnell mit den benötigten Nährstoffen beliefert. Gerade nach dem Training ist es empfehlenswert einen Whey Proteinshake zu trinken – Denn nach dem Training, wenn der Körper seine Speicher geleert hat und dieser um Nährstoffe bittet, ist das Whey Protein das perfekte Nahrungsergänzungsmittel.

Hinzu ist ein anderes Proteinpulver noch gut zu gebrauchen, dass so genannte Caseinprotein. Casein ist das komplette Gegenteil von Whey Protein, da Casein relativ unlöslich ist und im Magen verklumpt. Das hat den Vorteil, dass die Verdauung von Caseinprotein um ein vielfaches langsamer ist und das Muskelwachstum durch eine dauerhafte Versorgung gewährleistet wird.
Die Einnahme von Casein empfiehlt sich vor allem kurz vor dem schlafen gehen, da der Körper so auf eine dauerhafte Proteinversorgung in der Nacht zurückgreifen kann.