fat_burger

Was sind Fette?

Fett ist in erster Linie ein Geschmacksträger im Essen und führt dem Körper doppelt so viele Kalorien zu, wie sie in Eiweißen oder Kohlenhydraten enthalten sind. Daher sollte mit Fett im Essen immer sparsam umgegangen werden. Auf der anderen Seite sollte Fett in der Ernährung auch nicht ganz vermieden werden, da es essentielle Fettsäuren gibt, die der menschliche Körper unbedingt benötigt. Ebenso hilft die Aufnahme von Fett auch dabei, verschiedene Vitamine zu verwerten.

zellen_Mensch

Was sind Fette? – Auf die richtige Menge kommt es an

Aus der Evolutionsgeschichte des Menschen ist leider geblieben, dass überschüssig aufgenommenes Fett vom Körper in den Fettzellen für schlechte Zeiten gespeichert wird. Wird daher mit der täglichen Nahrung immer zu viel Fett aufgenommen, kann der Körper dieses nicht alles verwerten und speichert es. Da es aber keine „schlechten Zeiten“ mehr gibt, wird dieses zu viel aufgenommene Fett auch niemals verwertet, wie dies früher einmal der Fall war. So können sich die Fettzellen ungehindert füllen und aufbauen, wenn nicht der Mensch selbst darauf achtet, wie viel Fett in seinem täglichen Essen vorhanden ist. Doch täglich ein wenig der richtigen Fettsäuren mit der Nahrung aufgenommen, hilft dem Körper, Vitamine zu verwerten, Entzündungen zu heilen oder bei der Blutgerinnung.

Omega-6 unsaturated fatty acid

Was sind Fette, was versteht man unter Fettsäuren?

Hier muss unterschieden werden zwischen den gesättigten, den ungesättigten sowie den Trans-Fettsäuren. Diese haben alle eine unterschiedliche Wirkung auf den menschlichen Körper. So findet man die gesättigten Fettsäuren vor allem in tierischen Lebensmitteln. Nicht nur in Fleisch oder Wurst sind diese Fettsäuren enthalten, auch in Sahne oder Butter. Bei diesen gesättigten Fettsäuren sollte man jedoch unbedingt auf die Menge achten, die man hiervon zu sich nimmt. Denn diese enthalten sehr viele Kalorien, die der Körper auch erst einmal verwerten muss. Besser ist es daher, sich überwiegend von ungesättigten Fettsäuren zu ernähren, die vor allem in Fisch, wie Makrele, Lachs oder Hering sowie in pflanzlichen Ölen vorkommen. Diese benötigt der Körper täglich. Doch auch bei den ungesättigten Fettsäuren sollte man Vorsicht walten lassen, denn weniger Kalorien als die gesättigten Fettsäuren haben sie auch nicht. Doch was sind Fette, die man vermeiden sollte? Hierbei handelt es sich um die Trans-Fettsäuren, die meist industriell hergestellt werden. Diese Fette verstecken sich gerne in Chips, Blätterteig oder anderen frittierten Speisen. Sie gelten als sehr ungesund für Menschen und sollten daher so gut wie vermieden werden.

Olive oil

Was sind Fette, wie sollte mit ihnen umgegangen werden?

Werden Speisen zubereitet, die von sich aus schon viel Fett beinhalten, wie etwa Fleisch oder auch fetter Fisch, dann sollte hier auf die weitere Zufuhr von Fetten, zum Beispiel in Form von Öl oder Butter ganz verzichtet werden. Bei Speisen, die kein Fett enthalten, ist es jedoch sinnvoll, ein wenig Fett hinzuzugeben. Hier werden im idealsten Fall ungesättigte Fettsäuren, wie Pflanzenöle genutzt. So kann der Körper zum Beispiel die Vitamine aus einem Möhrengericht nur verwerten, wenn diesem ein wenig Fett zugeführt wird. Daher lautet die Regel bei der Frage „was sind Fette“ vor allem, sie sind gesund, wenn sie nicht übermäßig und natürlich und frittierte Speisen nur sehr sparsam genossen werden.