Wie du deinen Stoffwechsel anregen kannst

Stoffwechsel anregen

Ein gesunder Stoffwechsel hilft dir beim Abnehmen und der richtigen Verdauung deiner Nahrung. Um den Stoffwechsel anzukurbeln und ihn aufrechtzuerhalten, sind eine gesunde Ernährung und regelmäßige Mahlzeiten wichtig. Aber was kannst du sonst noch für einen fitten Stoffwechsel tun?

Bewegung- und das täglich!

Was sich für dich vielleicht erst einmal viel anhört, ist für deinen Stoffwechsel pures Gold. Eine tägliche sportliche Einheit von ca. 30 Minuten bringen ihn optimal in Schwung. Allerdings darfst du hierbei unter “Sport” auch bereits flottes Gehen verstehen!

Sport

Der eigentliche Sport sollte 2 – 3 Mal pro Woche stattfinden. Hierzu zählen zum Beispiel, Jogging, Radsport, Boxen, usw. Am besten eignet sich Ausdauertraining. Kraftsport baust du am besten 1 – 2 Mal pro Woche ein, eventuell begleitet von einer kurzen Aufwärmrunde auf dem Laufband, um genügend Muskeln aufzubauen. Dies bringt deinen Stoffwechsel aktiv nicht so sehr in Schwung, wie Ausdauersport. Muskelmasse steigert aber den Grundumsatz und somit den täglichen Kalorienverbrauch, ohne, dass du dich dabei sportlich oder körperlich betätigen musst.

Stoffwechsel anregen abnehmen

Kraftübungen, welche zudem deine Ausdauer fördern:

  • Plank (Hierbei stützt du dich entweder auf deinen Ellbogen oder Händen ab und hebst deine Knie vom Boden weg. Versuche deinen Po anzuspannen sowie deinen Bauch nach innen zu ziehen, um zusätzlich deine Bauchmuskeln zu aktivieren. Nun kannst du diese Unterarmstütz-Position so lange halten, bis deine Arme zu brennen beginnen. Am besten schaffst du es für mindestens eine Minute, beziehungsweise 60 Sekunden.)
  • Kniebeugen (Stelle dich aufrecht hin und senke deinen Po, indem du in die Knie gehst. Versuche hierbei, dass deine Knie nicht über deine Zehenspitzen hinausgehen und du dich wie auf einen Sessel nach hinten setzt. Dies kräftigt nicht nur deine Oberschenkel- sowie Pomuskulatur, sondern bringt dich mit der richtigen Anzahl an Wiederholungen auch so richtig ins Schwitzen.)
  • Side-Plank (Eine Variation des klassischen Unterarmstütz sind die sogenannten Side Planks, also seitliche Liegestützen. Hierbei stützt du dich mit deinem Unterarm seitlich am Boden ab und hebst deine Hüfte in die Luft. Nun kannst du entweder dein Becken heben und senken, die Position halten oder ein Bein in der Luft rotieren lassen. Diese Übung stärkt sowohl die Arm-, als auch die Bauchmuskeln.)
  • Burpee (Dabei gehst du vom aufrechten Stand in die Knie und springst nach hinten in eine Liegestützposition. Kommst wieder zurück und machst einen Sprung in die Luft. Sobald du wieder landest, beginne die Serie von vorne.)

Hunger vermeiden

Genau hier entsteht das Problem bei Diäten und Schonkosten, denn diese zielen darauf aus, dass du ein ständiges Hungergefühl erleidest. Dadurch arbeitet dein Körper auf Sparflamme und minimiert den Stoffwechsel. Um dies zu vermeiden, solltest du genug und vor allem regelmäßig essen.

Genügend schlafen

Dies hört sich vielleicht wie ein banaler Tipp an, liegt aber auf der Hand und ist eigentlich sehr simpel umzusetzen. Durchschnittlich benötigst du ca. 7 – 8 Stunden Schlaf pro Nacht. Durch zu wenig Schlaf kann der Körper Kohlenhydrate nicht ordnungsgemäß verwerten, was zu einer vermehrten Kalorienaufnahme während des Tages führt.

Stress vermeiden

Stress versetzt den ganzen Körper in eine Art Warnzustand. Hierbei minimiert er alle lebenswichtigen Funktionen, um Energie zu sparen. Den Stoffwechsel verringert unser Körper aus zwei Gründen: Die optimale Funktion und somit eine schnelle Kalorienverbrennung liegt in Stresssituationen nicht im Vordergrund. Außerdem braucht der Körper die extra Energie nicht und speichert somit mehr Fett und Kalorien, als im normalen Zustand.

Viel trinken

Wasser unterstützt die Verdauung. Aber auch grüner Tee oder Kaffee können den Stoffwechsel aktiv anregen und dir dabei helfen, Energie zu verbrennen. Trinke am besten 2 –3 Liter ungesüßte Tees oder Wasser pro Tag.

Fazit

Um Abzunehmen sind keine wochenlangen Hungerkuren notwendig, die in einen JOJO- Effekt resultieren. Vielmehr gilt die Devise: Gesund schlemmen, um abzunehmen. Denn nur so kann der Stoffwechsel in Schwung gebracht und nachhaltig eine Gewichtsreduktion angestrebt werden. Zusätzlich kannst du deinen Stoffwechsel durch regelmäßigen Ausdauersport, viel Schlaf sowie genügend Erholung unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.