Wie Mikronährstoffe unser Gewicht beeinflussen

Was sind Mikronährstoffe

Wer abnehmen möchte, der braucht sämtliche Mikronährstoffe und Aminosäuren. Denn die Mikronährstoffe steuern die Fettverbrennung maßgeblich. Sie entscheiden, ob man abnimmt oder nicht.

Wer sich mit den optimalen Mikronährstoffen versorgt, kann auf gesunde Art und Weise abnehmen und sein Traumgewicht erhalten. Eine optimale Versorgung kann man mit der Ernährung und gewissen Nahrungsergänzungsmitteln erreichen.

Was genau sind Mikronährstoffe

Mikronährstoffe sind alle Nährstoffe, aus denen der Organismus Energie heraus ziehen kann, also Kohlenhydrate, Eiweiße sowie Fette. Viele Diäten sind darauf gemünzt, nur diese drei Gruppen zu perfektionieren, so beispielsweise die Low-Carb Ernährung.

Doch die Mikronährstoffe haben einen enormen Einfluss darauf, ob man abnimmt oder nicht. Dazu zählen alle essentiellen Stoffe, die der Körper nicht oder nur fast selbst herstellen kann. Vitamine und Mineralien sowie Aminosaeuren gehören dazu.

Mikronährstoffe liefern Energie

Die Vitamine, Mineralstoffe und Aminosäuren liefern dem Organismus Energie, die er für die Fettverbrennung braucht. Über Aminosäuren kann man sich auf https://aminosaeuren.org/ optimal informieren. Der Blog erklärt alles Wichtige über Aminosäuren. Neben den Mikronährstoffen ist für den Erfolg einer Gewichtsabnahme auch die Ernährung selbst entscheidend, denn sie reguliert außerdem die Stoffwechselvorgänge.

Mikronährstoff-Mangel

Wer einen Mikronährstoff Mangel hat, kann unangenehme Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Hautveränderungen oder andere Symptome erleiden. Unsere Umwelt fordert zudem das Immunsystem und den Organismus heutzutage mehr als früher.

Stress, Alkohol, Zigaretten und Lärm sind Stressfaktoren. All diese Faktoren erhöhen den Bedarf an Mikronährstoffen. Wer keine optimale Ernährung hat, riskiert Mangelzustände. Die industriell hergestellten Lebensmittel liefern wenig Energie.

Die Depots sind aufgebraucht

Wenn die Depots der Mikronährstoffe in unserem Körper aufgebraucht sind, dann entstehen Mängel. Die Unterversorgung bewirkt viele Symptome, wenn sie auf lange Sicht besteht. Wenn der Körper noch Reserven hat (in den Knochen, den Muskeln oder der Haut) ist alles gut, doch wenn die Depots aufgebraucht sind, dann kann es zu unangenehmen Mangelerscheinungen kommen.

Mikronährstoffe

Mikronährstoffe wichtig zum Abnehmen

Gerade wer abnehmen möchte, sollte unbedingt auf eine ausreichende Versorgung der Mikronährstoffe achten. Der Energiestoffwechsel und die Fettverbrennung sind sonst nicht richtig im Gange. Es ist wichtig, die ausreichende Menge an Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren und Vitaminen zu sich zu nehmen, denn auch die Hormone, die für das Abnehmen wichtig sind, werden so gesteuert.

Diese Mikronährstoffe sind beim Abnehmen wichtig

So ist beispielsweise Arginin, Magnesium und Carnitin beim Abnehmen wichtig. Aber auch das entzündungshemmende Vitamin C ist ein Tausendsassa beim Abnehmen und gilt als Schlankmacher. Diese Vitamine und Mineralstoffe aktivieren auch die Wachstumshormone, die für eine Gewichtsabnahme unabdingbar sind. Die Spurenelemente (Selen etc.) helfen auch, den Heißhunger zu reduzieren und halten den Blutzuckerspiegel möglichst niedrig.

Aminosäuren gelten als Appetitzügler

Außerdem gelten Aminosäuren als Appetitzügler und helfen übergewichtigen Menschen, abzunehmen. Bei der Paleo Diät beispielsweise stehen die Mikronährstoffe im Mittelpunkt.

Hier wird darauf geachtet, dass neben gesunden Fetten und Eiweißen und den „alten“ Getreidesorten auch die notwendigen Mikronährstoffe integriert werden. Der ideale Weg zu einer Abnahme ist das Integrieren der hochwertigen und vollwertigen Lebensmittel mit den essenziellen Nährstoffen.

Die Kombination ist wichtig

Die Kombination aus einer hochwertigen und ausgeglichenen Ernährung und den nötigen Nahrungsergänzungsmitteln ist wichtig. Wer abnehmen möchte, der sollte die wichtigen Aminosäuren wie Arginin und Lysin oder auch L-Carnitin zu sich nehmen. Damit wird die Fettverbrennung angekurbelt und die Gewichtsabnahme gelingt leichter. Es ist ratsam, die Nahrung mit diesen Vitaminen und Mineralstoffen sowie Aminosäuren sinnvoll zu ergänzen.

Neben dem Ziel, den Blutzuckerspiegel durch Diäten wie die Paleo Diät möglichst unten zu halten ist auch die ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen wichtig.

Wie Mikronährstoffe unser Gewicht beeinflussen
5 (100%) 2 vote[s]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.