JoyBräu Proteinbier im Test

Joybräu Startbild

Produkttest JoyBräu Proteinbier

Da wir dich auch im Bereich Ernährung immer auf dem Laufenden halten wollen, haben wir für dich das weltweit erste alkoholfreie Proteinbier getestet. Egal ob Breitensport, Fitness oder Extremsport, das ausgelaugte Gefühl nach dem Training kennst du mit Sicherheit auch.

In der Regel greift man dann gerne auf einen Proteinshake oder einen eiweißhaltigen Riegel zurück, um die verbrauchten Nährstoffe wieder auszugleichen und dem Muskelaufbau die nötigen Grundlagen zu geben. Dabei ist der Geschmack der gängigen Produkte nicht unbedingt für jeden etwas und in der Regel handelt es sich dabei um molkehaltige Supplemente. Da ist die alternative Idee von JoyBräu, ein alkoholfreies Proteinbier auf den Fitnessmarkt zu bringen, wirklich einzigartig und für unseren Produkttest auf jeden Fall interessant.

Was ist JoyBräu Proteinbier?

Bei JoyBräu handelt es sich nach Angaben der Gründer um das weltweit erste alkoholfreie Proteinbier auf dem Markt. Das deutsche Qualitätsbier verspricht 21g Protein pro Flasche und verzichtet dabei auf künstliche Aromen, Farbstoffe und Süßungsmittel. JoyBräu Proteinbier startete dieses Jahr seinen Verkauf und gewann sogar den „Innovation & Trend Award“ auf der FIBO 2018.

Woher kommt JoyBräu Proteinbier?

Gegründet wurde das Start-Up vor zweieinhalb Jahren von den zwei jungen Unternehmern Erik und Tristan in Hamburg. Nach einer aufregenden Entwicklung und vielen Stolpersteinen, konnten sie letztendlich mit Hilfe der TU Berlin und dem Fachbereich Brauerei- und Getränketechnologie im September 2017 den ersten Prototypen präsentieren.

Die größte Schwierigkeit bestand darin, das alkoholfreie Bier mit der hohen Menge von 21g Protein pro Flasche zu kombinieren. Umso erfreulicher, dass sie es geschaff haben und pünktlich vorm Start der FIBO 2018 auf dem deutschen Markt gestartet sind.

Für wen eignet sich JoyBräu Proteinbier?

Primär richtet sich das neue Produkt an Sportler und Sportlerinnen. Wenn du noch nie ein Fan von Proteinshakes warst oder dich mit dem Molkegeschmack nicht anfreunden konntest, dann ist JoyBräu auf jeden Fall eine interessante Alternative für dich.

Das proteinhaltige, alkoholfreie Bier eignet sich daher natürlich besonders für Fitnessfanatiker, die nach einem absolvierten Workout ihren leeren Tank wieder auffüllen wollen und statt Eiweißshake mit Milch lieber zum Gerstensaft greifen würden. Dabei trägt das Proteinbier zum Aufbau und Erhalt deiner Muskelmasse bei. Darüber hinaus ist JoyBräu natürlich für jeden geeignet, der sich nach einem harten Arbeitstag oder einfach mal zwischendurch mit einer gesunden Abwechslung, zu alkoholhaltigem Bier erfrischen möchte und dabei auf den Geschmack ungerne verzichtet.

JoyBräu im Vergleich mit anderem alkoholfreien Bier

Vergleicht man JoyBräu Proteinbier mit einem anderen alkoholfreiem Bier gibt es ein paar entscheidende Unterschiede:

  • Gleich ist laut Zutaten die Grundzusammensetzung. Hier orientiert sich JoyBräu am deutschen Reinheitsgebot und verwendet, wie die meisten Hersteller für Pils in Deutschland, die Grundzutaten Wasser, Gerstenmalz, Hopfenextrakt und Hopfen.
  • Bei den Kalorien hat JoyBräu mit 41kcal auf 100ml einen höheren Wert als andere alkoholfreie Biere. Dort liegt der Wert zwischen 20 und 30kcal pro 100ml.
  • Der Fettgehalt ist schwindend gering und liegt unter 0,5g auf 100ml.
  • Mit 5,1g Kohlenhydrate und davon 2,4g Zucker schneidet das Proteinbier besser ab, als andere Hersteller.
  • Der wichtigste Aspekt liegt beim Eiweißgehalt. Hier überzeugt JoyBräu mit der 12fachen Menge im Vergleich und verzeichnet 6,4g auf 100ml und somit 21g pro Flasche (330ml).
  • Dazu kommen noch 10g essentielle Aminosäuren pro Getränk. Diese sogenannten BCAA’s können vom Körper nicht selbst gebildet werden und sind für den Muskelaufbau genauso wichtig, wie die Proteine selbst. Hier werden die Vorteile von JoyBräu deutlich und es gibt keine vergleichbaren Werte bei handelsüblichen, alkoholfreien Biersorten.

Die Nährwerte nochmal im Gesamtüberlick:

Nährwertangaben pro 100ml
Energie 174KJ/41kcal
Fett <0,5g
Kohlenhydrate   5,1g
davon Zucker   2,4g
Eiweiß   6,4g

Optik und Geschmack von JoyBräu im Test

Die wahrscheinlich interessantesten Punkte im Test sind natürlich die Optik und der Geschmack von JoyBräu Proteinbier.

Beim Eingießen verhält sich das Getränk ähnlich wie ein normales Bier und weist keine Besonderheiten auf. Es perlt und bei normaler Gießgeschwindigkeit bildet sich eine kleine Schaumkrone, wie bei einem Pils. Die Farbe erscheint je nach Lichteinfall von einem kräftigen Orange bis zu einem Zitrusgelbton.

Der Geruch erinnert sehr stark an ein Malzbier mit einer zitronigen Note. Der Geschmack spiegelt sich ähnlich wieder, mit einem malzigen, leicht süßlichen taste und etwas Zitronigem ähnlich wie bei einem Alster. Die Bitterstoffe sind schwindend gering und der Biergeschmack ist gut getroffen.

Frisch aus dem Kühlschrank ist es sehr erfrischend und sollte auch kalt getrunken werden. Bei Zimmertemperatur ist es unserer Meinung nach zu warm und kann dann auch nicht den vollen Geschmack entfalten.

Das Etikett ist sehr humorvoll gestaltet und passt mit dem muskulösem Gorilla auf jedem Fall zu der Gesamtidee.

Joybräu Erfahrung 3

Wie gesund ist JoyBräu Proteinbier?

Betrachtet man die Kalorien liegt das  alkoholfreie Proteinbier mit 135kcal ungefähr zischen einem alkoholfreien und einem normalen Pils. Damit könnte es für manche krasse Diät vielleicht ungeeignet sein, aber passt auf jeden Fall in deinen Fitnessplan und ist, bei einem normalem Training, auch schnell wieder verbraucht.

Wie bei alkoholfreien Bieren, die oft mit ihrer isotonischen Wirkung beworben werden, gleicht auch Joybräu deine Mineralstoffverluste nach dem Sport wieder aus und versorgt dich dazu noch mit einer extra Portion Protein und BCAA’s. Zusätzlich beinhaltet das Proteinbier Maltodextrin und füllt damit ohne extra Zucker deinen Glykogenspeicher nach einem anstrengenden Workout wieder auf.

Ohne Alkohol schont es sogar noch deine Leber und stärkt laut Studien durch entzündungshemmende Wirkungen dein Immunsystem. Es gibt demnach einige Argumente die für die gesunde Alternative zu normalem Bier sprechen.

Unsere Empfehlung von JoyBräu

Nach einem ausgiebigen Test, bei dem wir vor allem nach dem Training auf JoyBräu zurück gegriffen haben, können wir dir das alkoholfreie Proteinbier ruhigem Gewissens weiter empfehlen. Die positive Wirkung nach dem Sport ist spürbar und man fühlt sich nach der Einnahme direkt wieder ausgeglichen.

JoyBräu ist gut verträglich und sollte auf jeden Fall kalt getrunken werden. An warmen Tagen und nach einem harten Training ist es dann besonders erfrischend.

Wenn du den Geschmack von Bier magst und auch mal zwischendurch deinen Proteinhaushalt auffüllen willst, ist JoyBräu Proteinbier auf jeden Fall eine tolle Alternative für dich und deinen Ernährungsplan. Es hilft dir beim Aufbau und Erhalt von Muskelmasse, schmeckt wie ein alkoholfreies Bier und versorgt dich zusätzlich mit 21g Protein und 10g BCAA’s.

 

JoyBräu jetzt auch in der Dose

Wie wir erfahren haben gibt es seit dem 19. Oktober diesen Jahres die erste Auflage von 160.000 alkoholfreien Proteinbierdosen auf dem Markt. Auf Grund der hohen Nachfrage produzierte JoyBräu das innovative Getränk vor kurzem in der praktischen 0,33l Dose. Die neue Abfüllung minimiert das Versandgewicht erheblich und ermöglicht einen international Verkauf über den europäischen Markt hinaus.

JoyBräu Dosen

Fazit

Wer auf den Biergeschmack nicht verzichten möchte, aber seine Leber schonen will ist mit JoyBräu bestens versorgt. Das Bier kannst du nach deinen Wünschen in verschiedenen Größenordnungen auf www.joybraeu.de bestellen. Der Versand verlief reibungslos und schnell. Die Flaschen sind gut verpackt und das Paket ist nochmal gesondert mit einer Warnung vor Glas versehen. Der Preis erscheint etwas hoch, ist aber unserer Meinung nach bei so einer sensationellen Idee noch im Rahmen. Probieren lohnt sich in jedem Fall und auf der Seite von JoyBräu erfährst du dazu noch, wie es zu der verrückten Idee kam und wie der etwas steinige Weg zum weltweit ersten Proteinbier im Detail verlief.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.